4 Anzeichen, dass Ihre Katze ein zweites Zuhause hat

Sie kennen vielleicht die „skandalösen“ Geschichten über Menschen, die ein geheimes Leben führen in einem ganz anderen Bundesland und dort eine zweite Familie haben. Wenn so ein Doppelleben aufgedeckt wird, sind das in den Zeitungen große Schlagzeilen. Und viele Leser fragen sich, wie konnte das niemand bemerken?

Aber viele Katzenbesitzer haben vielleicht auch den Verdacht, dass ihre Katze ein Doppelleben bei einer anderen Familie führt. Heute setzen stutzig gewordenen Besitzer moderne Technik ein, um herauszubekommen, was ihre Katze so treibt. Das geht unter anderem mit einer Katzenkamera oder einem GPS-Tracker. Die smarte Technik von heute macht es möglich.

Anzeige

Katzenbesitzer, deren Katzen nach draußen dürfen, sind es gewöhnt, dass die Katze ein paar Stunden und manchmal auch 1-2 Tage nicht nach Hause kommt. Wenn die Katze 1-2 Tage weg ist, ist die Sorge groß und in fast allen Fällen sitzt die Katze dann wieder vor der Tür. Und der Grund für die Abwesenheit ist nicht selten eine zweite Familie.

Oft kommt ein erster Verdacht auf, wenn die Katze 1-2 Tage weg ist, danach aber nicht völlig ausgehungert, sondern gut genährt scheint. Da hegt ein Besitzer schnell den Verdacht, dass ein Doppelleben im Spiel ist. Manchmal kommt es zu Reibereien zwischen den beiden „Besitzerfamilien“, denn beide sehen sich als die wahren Besitzer an. Aber meistens verständigen und akzeptieren beide, dass Katzen nun mal so sind.

Newsletter
Möchten Sie immer über die neuesten Artikel informiert sein? Dann melden Sie sich zum informativen Newsletter an. Hier geht es zum Abo!

Wir haben erst mitbekommen, dass unser Kater “Bärli” zu Nachbarn, etwa 15 Häuser weiter geht, als die Nachbarin meine Mutter fragte, ob sie in den letzten zwei Wochen im Urlaub war? Meine Mutter bejahte das verwirrt. Die Nachbarin sagt daraufhin: “Ihre Katze war in den letzten 14 Tagen jeden Tag mehrere Stunden bei uns. Das macht sie nur, wenn Sie im Urlaub sind. Ansonsten kommt sie alle paar Tage nur mal ganz kurz vorbei, um ein paar Leckerli zu erbetteln.” Bis dahin hatten wir keinen Verdacht gehegt, dass unsere Katze eine Zweitfamilie hatte, denn Sie blieb selten länger als ein paar Stunden weg.

Bei den nächsten Urlauben hat dann nicht mehr eine Freundin unsere Katze gefüttert, die sie verständlicherweise kaum angetroffen hat, sondern wir haben das Futter den Nachbarn gegeben, bei denen der Kater während der Urlaubszeit eh war. Und wir haben unsere entfernten Nachbarn so besser kennengelernt. Natürlich hat meine Mutter sich gefragt, warum die Katze zu den Nachbarn geht, wo sie es doch so gut bei uns hat. Aber diese Frage ist müßig. Sie können sowieso nichts dran ändern.

4 Anzeichen, an denen Sie erkennen, dass Ihre Katze noch eine andere Familie hat

Ihre Katze verschwindet für längere Zeit

Wenn Ihr Kätzchen ein Freigänger ist und immer mal wieder längere Zeit nicht zu Hause ist, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass sie ein Doppelleben führt. Es ist normal, dass Ihre Katze ein paar Stunden unterwegs ist. Aber wenn eine Katze über Nacht oder tagelang verschwindet, fragt man sich als Besitzer natürlich schon, wo sie die Zeit verbringt. Verdächtig ist es vor allem dann, wenn die Katze nicht völlig ausgehungert und schmusebedürftig ist. Da kann man 1 und 1 zusammenzählen und vermuten, dass die Katze es wohl von jemand anderen bekommen hat.

Sie könnten Ihre Katze mit einer Katzenkamera ausstatten und sehen, ob ein paar fremde Gesichter auftauchen. Oder Sie binden Ihr einen Zettel an ihr Halsband – wenn sie eines trägt – und stellen sich vor.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Aufnahme durch die Katzenkamera sich auf rechtlich unsicherem Terrain bewegen. Denn Ihre Katze kennt keine Grenzen und filmt fremde Grundstücke und eventuell fremde Menschen. Auf keinen Fall dürfen Sie diese Foto oder Videos veröffentlichen!

Geheimnisvolle Gewichtszunahme oder Desinteresse an Futter

Ein weiteres verräterisches Zeichen für ein Doppelleben ist, dass die Futtermenge Ihrer Katze sich in den letzten Wochen nicht geändert hat, Ihre Katze aber an Gewicht deutlich zugelegt hat. Wenn Sie ein medizinisches Problem beim Tierarzt ausgeschlossen haben, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass noch eine zweite Familie mitfüttert. Und Ihre Katze sagt bestimmt nicht “Nein” wenn Ihr ein zweites Frühstück oder ein Nachmittagssnack angeboten wird.

Ein weiteres Anzeichen ist, dass Ihre Katze keinen Hunger hat, wenn sie ihn eigentlich haben sollte. Auch das könnte darauf hinweisen, dass Futter auch noch von einer anderen Stelle kommt. Auch hier ist wichtig, dass Sie medizinische Probleme ausschließen können.

Ungewöhnliche und ungewohnte Gerüche

Sie kennen den Geruch Ihrer Katze, ich meine, Sie reiben ja ständig ihr Köpfchen an uns und sitzen auf dem Schoss. Da fällt es auf, wenn sie plötzlich anders riecht. Eine Freundin von mir berichtete kürzlich, dass ihre Katze neuerdings nach einem tollen After-Shave duftet. Und meine Freundin war nicht abgeneigt, den Träger des Parfüms kennenzulernen. Bisher hat sie sich aber noch nicht getraut 🙂

Ihr war natürlich sofort klar, dass irgendwo ein neuer Nachbar eingezogen ist oder ihre Katze sich eine Zweitfamilie gesucht hat.

Bestimmte Umweltdüfte wie Lufterfrischer oder Parfüm bleiben für kurze Zeit am Fell Ihrer Katze haften. Wenn Sie nach dem “Fremdgehen” also direkt zu Ihnen kommt, können Sie diese Düfte noch wahrnehmen.

Seltsame Begegnungen

Das Doppelleben vieler Katzen wird oft durch Nachbarn aufgedeckt. Die kennen Ihre Katze und berichten Ihnen dann, dass sie regelmäßig bei Nachbar X ins Haus geht oder bei Nachbar Y stundenlang im Garten sitzt.

Gerade Katzenbesitzer, die auch Hunde haben, entdecken das Fremdgehen ihrer Katze sogar selbst. Sie sind mit dem Hund unterwegs, da öffnet sich eine fremde Haustür und Ihre Katze kommt heraus. Freudig kommt Sie zu Ihnen gelaufen und ist sich überhaupt keiner Schuld bewusst. Warum auch? Ihre Katze sieht ja nichts Falsches an ihrem Verhalten. Für sie ist es ganz natürlich.

Was Katzen auf ihren Ausflügen so erleben, hat der WDR in der Dokumentation “Was treibt deine Katze? – Katzen allein unterwegs” beobachtet.

Aber warum suchen sich Katzen überhaupt eine andere Familie?

Die Antwort kann natürlich nur vermutet werden, es konnte noch keiner eine Katze dazu befragen. Sehr selten würde die Antwort wohl lauten, dass es ihr bei der ersten Familie nicht gut geht.

Katzen sind nicht so anhänglich wie Hunde und sie sind auch keine Rudeltiere. Daher ist es für die Katze ganz natürlich, auch mal bei anderen netten Menschen vorbeizuschauen.

Der Nachbarskater bei uns hält sich drei Familien warm. Die Hauptfamilie zum Schlafen und Fressen. Die Hauptfamilie hat aber zwei kleine Kinder und Kater Charly ist schon etwas älter. Also steht er pünktlich um 18 Uhr, wenn wir von der Arbeit kommen vor der Tür. Zuhause ist zu viel los also macht er es sich mit uns auf der Couch gemütlich. Ziemlich genau um 21:30 Uhr geht er wieder, weil seine Hauptfamilie gegen 22 Uhr ins Bett geht.

Sowohl seine Hauptfamilie als auch wir sind unter der Woche viel unterwegs. Also hat er sich für die kalten harten Wintertage noch ein Ehepaar direkt neben uns angelacht. Die beiden sind Rentner und fast immer Zuhause. Da verbringt er die Tage, wenn die beiden anderen „Familien“ weg sind und er sich nicht die Pfoten abfrieren will. Sehr clever.

Außerdem stauben die Fellnasen auch gerne ein kleines Leckerchen ab. Man kann ja mal die Nachbarn besuchen und so tun, als hätte man tagelang nichts zu fressen bekommen. Da wir drei Familien voneinander wissen, füttern wir die Katze nicht mit Leckerli, denn das ist nicht gesund. Aber wenn das Doppelleben geheim gehalten wird, futtert sich die Katze schon mal durch.

Fazit:

Es ist also kein Misstrauen, dass Ihre Katze sich eine Zweitfamilie sucht. Es heißt auch nicht, dass Sie sie weniger liebt. Katzen sind einfach so und lieben Kuscheleinheiten, ein warmes Plätzchen und einen heimlichen Snack zwischendurch.

Wenn Sie auf mit * markierte Affiliate-Links klicken und dann etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch entstehen aber keine Mehrkosten für Sie.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Sie Katzen das Beißen abgewöhnen

Katzen haben einen Jagdtrieb – mal mehr mal weniger – und sie lieben es, sich auf etwas zu stürzen und es zu beißen. Das sollten aber nicht Ihre Hände sein. Lesen Sie, wie Sie Ihrer Katze das Beißen abgewöhnen können.
Weiter lesen


Tipps für einen stressfreien Umzug mit Katze – kostenlose Checkliste!

Katzen sind nicht für ihre Liebe zu Veränderungen bekannt. Aber manchmal muss ein Umzug sein. Wie der Umzug für Sie und Ihre Katze möglichst stressfrei wird, lesen Sie in diesem Artikel.
Weiter lesen