Können Beagle schwimmen?

Beagle am Strand mit Pfoten im Wasser

Ich finde Beagle einfach süß. Sie haben einen tollen Blick und sind ein treuer Begleiter ihres Menschen. Mich hat interessiert, ob Beagle schwimmen können, um die Familie im Sommer an den See begleiten zu können.

Können Beagle schwimmen? Einige Beagle laufen direkt ins Wasser, um ihren Ball zu holen oder Vögeln hinterher zu jagen. Es gibt aber auch Beagle, die das Wasser meiden, komme was da wolle. Beagle sind nicht unbedingt als wasserliebende Hunde bekannt, aber sie können dennoch das Schwimmen erlernen. Am einfachsten kann man einem Beagle das Schwimmen beibringen, wenn er noch sehr jung ist. Wenn es möglich ist, beginnen Sie das Training gleich als Welpe.

Anzeige

Wie bringe ich meinem Beagle das Schwimmen bei?

Generell ist es am besten, wenn Sie mit dem Schwimmtraining anfangen, wenn Ihr Beagle noch ein Welpe ist. Welpen sind neugierig und offen, neue Dinge zu lernen. Beagle können dickköpfig sein, daher ist es schwieriger, Ihnen das Schwimmen beizubringen, wenn sie erwachsen sind. Aber auch dann ist es nicht unmöglich. Manchen Hunden fällt es leicht, manche brauchen einen kleinen Schubs. (Das ist hier nicht wörtlich gemeint. Sie sollen Ihren Hund natürlich nicht unvorbereitet ins Wasser schubsen!)

Schwimmwesten nutzen

Wenn Sie mit dem Schwimmtraining anfangen kann es zu Beginn hilfreich sein, Ihrem Hund eine niedliche Schwimmweste über zuziehen. Schwimmwesten für Hunde gibt es natürlich in den verschiedensten Größen. Für Beagle eignen sich zum Beispiel folgende Westen:

Schwimmweste Julius-K9

Julius K-9, Hunde-Schwimmweste*

Multifunktionale Weste für Hunde mit herausnehmbaren Schwimmeinlagen. Sie hilft dem Hund auf der Wasseroberfläche zu bleiben.
Bewertungen auf Amazon* ansehen.


Ruffwear Schwimmweste

Ruffwear Schwimmweste*

Schwimmweste zur Sicherheit Ihres Hundes in und an Gewässern, Volle Bewegungsfreiheit beim Schwimmen, Ideal für kleine Hunderassen wie Cocker Spaniel oder Beagle (Größe S).
Bewertungen auf Amazon* ansehen.


Aokay Pet Schwimmweste

Aokay Pet Schwimmweste*

Die Hunde Schwimmweste für mehr Sicherheit beim Wassersport, Baden, Fischen, Segeln und der Wassergymnastik.
Bewertungen auf Amazon* ansehen.


Alle Westen gibt es in verschiedenen Größen. Für welche Körperlänge und Brustumfang welche Größe ist, finden Sie in der Beschreibung und auf den Produkt-Bildern. Die Links führen zu den jeweiligen Bewertungen und Preisen auf Amazon.

Mit einer Schwimmweste müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass ihr Hund ertrinkt und sie müssen ihn nicht ständig mit den Händen unterstützen. Und es gibt Ihrem Hund mehr Selbstvertrauen. Wenn Ihr Hund sich an das Wasser und die Schwimmweste gewöhnt hat, können Sie mit Hilfe der Leine auch ein paar Schritte Abstand halten.

Am besten beginnen Sie im seichten Wasser. Der Hund sollte noch stehen können und Sie können ihn mit Spielzeug oder Leckerli locken.

Danach können Sie ihn langsam in tieferes Wasser führen, wo seine Beine den Boden nicht mehr berühren. Das Wasser sollte ruhig sein. Keine Wellen oder viele Menschen, die herumlaufen. Meiden Sie auch beliebte Anglerstellen, damit Ihr Hund nicht von Angelhaken verletzt wird.

Generell gilt zu beachten, kritische Situationen beim Kennenlernen des Hundes mit Wasser zu vermeiden, damit erste Begegnungen mit dem kühlen Nass keine negativen Erlebnisse nach sich ziehen.

Planethund

Achten Sie darauf, dass Ihr Hund ruhig und nicht aufgeregt ist, wenn Sie diesen Schritt machen. Ein aufgeregter Hund kann Fehler machen und zum Beispiel oft Wasser in die Nase bekommen. Das ist nicht hilfreich beim Lernen. Bleiben Sie selbst ruhig und sprechen Sie in einem ruhigen Ton mit ihm.

Wenn Ihr Hund sich an das Wasser und das Schwimmen gewöhnt hat und nicht mehr nervös wird können Sie den nächsten Schritt machen. Nehmen Sie ihm die Schwimmweste ab, bleiben Sie in seiner Nähe und halten ein Auge auf ihn.


Manchmal macht ein Hund, dem man die Schwimmweste abnimmt, anfangs nur mit den Vorderpfoten Schwimmbewegungen. Dann kann es sein, dass das Hinterteil ins Wasser absinkt und Ihr Hund schnell müde wird, denn er will das ganze Gewicht mit den Vorderfüßen halten. Bleiben Sie bei ihm bis her auch die hinteren Pfoten einsetzt.

Es kann mehrere Trainingseinheiten lang dauern, bis ihr Hund selbständig schwimmt, gerade wenn Ihr Beagle nicht der geborene Schwimmer ist. Halten Sie die Trainingseinheiten kurz, beenden Sie sie mit einem Erfolg und werden Sie nicht ungeduldig, wenn Ihr Hund etwas länger braucht.

Leckerli und Spielzeuge einsetzen

Motivieren Sie Ihren Beagle mit dem Wasser Kontakt aufzunehmen, in dem die Trainingssnacks und Spielzeug einsetzen.

Gehen Sie mit Ihrem Hund in die Nähe von flachem Wasser und werfen Sie Spielzeug und Lecker an den Rand. Dann werfen Sie es etwas weiter ins Wasser, wo Ihr Hund aber noch problemlos stehen kann. Gerade Beagle sind Jagdhunde und der Spiel- und Jagdtrieb ist bei ihnen so ausgeprägt, dass dieses Methode oft zum Erfolg führt.

Nach und nach können Sie Leckerli oder Spielzeug immer weiter ins Wasser werfen. Ihr Hund baut so nach und nach Vertrauen auf und viele Hunde lernen durch dieses Spiel schon das Schwimmen von alleine. Sie sollten aber immer ein Auge darauf werfen, ob ihr Hund mit dieser Methode klar kommt oder ob er Angst zeigt.

Schwimmender Beagle

Hunde lernen schwimmen – Die Vorteile

  • Es ist in mehrfacher Hinsicht hilfreich, wenn Ihr Beagle schwimmen kann. Zum einen ist es ein schönes und gesundes Bewegungstraining für Ihren Hund. Obwohl das Gewicht des Hundes im Wasser leichter erscheint ist Schwimmen dennoch anstrengend und ermüdend. Beagle sind wahre Powerhunde, da ist es hilfreich, wenn sie sich auspowern können, ohne dass es für Herrchen oder Frauchen allzu anstrengend ist.
  • 10 Minuten schwimmen ist für Hunde genauso anstrengend wie 30-40 Minuten Spazierengehen. Viele Beagle haben einen guten Appetit und tendieren dazu, schnell füllig zu werden. Mit Schwimmen können Sie helfen, die Kilos im Griff zu halten und die Gesundheit Ihres Hundes zu fördern.
  • Schwimmen hat bei Hunden die gleichen gesundheitlichen positiven Effekte wie bei Menschen. Es stärkt die Muskeln und ist gut für Herz und Lungen. Und es ist außerdem ein schonendes Training für die Gelenke. Nicht von ungefähr werden Wassertherapien zum Beispiel nach Verletzungen genutzt. Es schade also nicht, wenn Sie zusammen mit Ihrem Hund ein paar Runden schwimmen gehen.
  • Schwimmen sorgt – vor allem in heißen Sommern – auch für Erfrischung. Bei über 30 Grad ist es bestimmt nicht lustig, wenn der ganze Körper mit Fell bedeckt ist. Da kommt eine erfrischende Aktivität, die auch noch Spaß macht – sehr gelegen.
  • Sollten Sie zu Hause einen Swimmingpool oder einen Gartenteich haben, muss Ihr Hund unbedingt schwimmen lernen. Und bringen Sie ihm auch bei, wie er aus dem Pool oder den Teich wieder an Land kommt. Ein Pool und ein Beagle, der nicht schwimmen kann, sind eine sehr gefährliche Kombination.

Schwimmen für Hunde – hier sollten Sie vorsichtig sein

  • Wie schon oben erwähnt, ermüdet ihr Hund schnell, wenn er schwimmt. Das ist positiv, wenn Sie ein kurzes intensives Training machen wollen. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, Sie können mit Ihrem Hund nicht stundenlang schwimmen gehen. Es gibt Menschen – ich gehöre definitiv nicht dazu – die können viele Kilometer und eine Stunde oder länger schwimmen. Ihr Hund dagegen braucht nach den kurzen anstrengenden Schwimm-Minuten eine Ruhephase.
  • Für Hunde kann es auch gefährlich werden, wenn das Gewässer rau ist. Dann besteht die Gefahr, dass Ihr Hund ertrinkt. In dem Fall ist es besser, gar nicht mit dem Hund schwimmen zu gehen oder eine Schwimmweste zu tragen. Auch wenn Ihr Hund eigentlich schwimmen kann, sollten Sie in dem Fall auf Nummer sicher gehen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Hund nach dem Schwimmen mit klarem Wasser abwaschen. Algen, Chlor oder Salzwasser können für die Haut Ihres Hundes schädlich sein. Wenn es Ihr Hund zulässt, können Sie ihn anschließend natürlich auch abtrocknen. Meistens hat sich Ihr Hund aber schon kräftig geschüttelt, bevor Sie auch nur das Handtuch in den Händen haben.
  • Hunde sollten nicht zu viel Salz- und Chlorwasser schlucken. Achten Sie darauf und geben Sie ihm zwischendurch frisches Trinkwasser.

Verwandte Fragen

Wie lange sollte ich meinen Hund schwimmen lassen?

Für Hunde, die gerade erst mit dem Schwimmen angefangen haben gilt, nicht mehr als 5-10 Minuten mit kleinen Erholungspausen. Zu viel könnte Ihren Hund ermüden und das kann gefährlich sein. Nach und nach kann sich die Dauer steigern, bis zu 30 Minuten oder länger. Das hängt davon ab, wie stark und trainiert die Muskulatur ist und die die Wetterverhältnisse sind. Auf keinen Fall sollten Sie Ihren Hund alleine schwimmen lassen.

Ist es OK, wenn mein Hund in unserem Swimmming-Pool schwimmt?

Die meisten Hunde haben kein Problem mit Chlorwasser, wenn Sie nur eine bestimmte Zeit lang darin sind. Wichtig ist, nach dem Schwimmen Ihren Hund mit klarem Wasser abzuspülen. So kann das Chlor im Wasser nicht Haut, Ohren und Augen reizen. Und Hunde sollten auf keinen Fall zu viel Chlorwasser trinken. Achten Sie darauf.

Wenn Sie auf mit * markierte Affiliate-Links klicken und dann etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch entstehen aber keine Mehrkosten für Sie.


Autorin Nina Schwarz: Nina ist mit Katzen und Hunden aufgewachsen. Die eigenen und „Urlaubshunde“. Einige Jahre hat sie auch ehrenamtlich als „Spaziergänger“ in einem Tierheim mitgeholfen. Sie liebt Tiere und freut sich, alles weiterzugeben, was sie über Hunde und Katzen gelernt hat.


Das könnte Sie auch interessieren

Sind Beagle geeignet für die Wohnungshaltung?

Beagles können in kleineren Wohnungen leben, aber nur dann, wenn Sie bereit sind, dafür einiges zu tun.
Mehr lesen

Folgen Sie mir auf Pinterest oder Facebook.