Top 5: Die besten Indoor-Hundehütten 2020 – mit ausführlichen Bewertungen

Eine Hundehütte im Innenbereich ist eine großartige Möglichkeit, Ihrem Haustier einen ganz eigenen Platz in Ihrem Zuhause zu geben. Für sie ist eine Hundehütte ein sicherer und komfortabler Unterschlupf, der sich perfekt für ein Nickerchen eignet. Außerdem weiß Ihr Hund so, wo sein Platz ist.

Beim Kauf einer Hundehütte für drinnen haben Sie den Vorteil, dass sie nicht wetterfest sein muss. Sie müssen aber die Größe Ihres Hundes berücksichtigen. Und das Design. Bedenken Sie, dass die Hundehütte in Ihrem Wohnzimmer oder Arbeitszimmer steht. Sie sollte vielleicht auch leicht umzustellen sein, wenn Ihr Hund z.B. tagsüber mit Ihnen im Arbeitszimmer ist und abends mit Ihnen den Abend ausklingen lassen soll.

Anzeige

Für die Top 5 der schönsten und besten Indoor-Hundehütten habe ich mal eine praktische Übersicht mit Vorteilen und Nachteilen für Sie zusammengestellt.

Petsfit Hundehütte aus Holz für Innenraum

Die Indoor-Hundehütte* ist schlicht gehalten und aus hellem Holz gefertigt. Das Zedernholz ist mit einem Lack auf Wasserbasis behandelt, es wurde also kein chemischer Lack verwendet. Sie können die Hütte in diesem neutralen Holz belassen oder selbst bemalen, passend zu Ihrer Einrichtung.

Das Haus hat ein flaches Dach, so dass Sie die Fläche gut dekorieren können. Sie können auch Bücher darauf ablegen oder ein Kissen darauf legen, wenn z.B. noch eine Katze im Haushalt lebt.

Das Haus ist für Hunde bis zu 7 Kilogramm geeignet.

  • unschädlicher Lack
  • kann farblich an die Hauseinrichtung angepasst werden
  • einfacher Aufbau
  • Bietet Dekorations- und Abstellfläche
  • Es ist leicht und kann schnell umgestellt werden
  • Bei schönem Wetter kann es auch nach draußen gestellt werden
  • Nicht für große, schwere Hunde geeignet
  • Nicht für draußen geeignet

Großer Designer-Hundeschrank

Hundehütte und Möbel gleichzeitig.
Der Hundeschrank* ist weiß und aus Holz. Er hat zwei unterteilte Bereiche, so dass Ihr Hund in einem Bereich liegen kann und Sie noch etwas Stauraum haben. Sie können das multifunktionale Möbelstück auch als Sitzhocker oder als Kommode nutzen. Die Zwischenwand kann auch herausgenommen werden, so haben Sie mehr Platz

Er ist geeignet für kleinere Hunde. Der Schrank besteht aus Holz, ist aber nicht wetterfest.

  • Passt in viele verschieden Einrichtungsstile
  • Oberfläche zum Sitzen oder für Dekoration
  • Der Einstieg kann links oder rechts eingebaut werden
  • Der Schrank hält bis zu 180 Kilogramm aus
  • Er kann gestrichen und so Ihrer Einrichtung angepasst werden
  • Nur für kleine Hunde geeignet, aber sonst müssten Sie sich auch eine Riesenkommode ins Wohnzimmer stellen.
  • Der Einstieg ist 20 cm hoch, also vermessen Sie Ihren Hund vorher

MYANIMALY Tipi Zelt für Hunde

Ein Hingucker im Haus, der nicht gleich nach Hundehütte aussieht. Das Tipi-Zeltgestell* ist aus Kiefernholz. Der graue Filz ist modern und passt in jede Zimmereinrichtung. Wenn Sie kleine Kinder haben, stellen Sie sich darauf ein, dass Ihr Hund und Ihr Kind abwechselnd im Zelt sitzen werden 🙂

Dazu gehört ein doppelseitiges Kissen. Auf der einen Seite ist es wasserdicht und kratzfest und auf der anderen Seite ist kuscheliger Plüsch. Das Zelt gibt es in verschiedene Größen für fast alle Hunderassen.

Das Haus ist sehr einfach zu reinigen. Sowohl das Kissen als auch das Filzzelt sind waschbar. Es ist leicht und kann schnell umgestellt und transportiert werden.

  • ungewöhnliches Design
  • verschiedene Größen
  • leicht zu reinigen
  • bei schönem Wetter kann man es auch nach draußen stellen
  • Sie können zwischen zwei Farben für das Kissen wählen
  • Es gibt verschiedene Größen, Sie müssen genau nachmessen

HobbyDog Hundehöhle

Als erstes fällt bei dieser Hundehöhle* auf, dass es sie in so vielen Designs gibt. Von dezent bis auffällig. Für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt nicht nur verschiedene Farben, sondern auch verschiedene Größen.

Mit einem Reisverschluss können Sie den Stoff abtrennen und absaugen oder in der Waschmaschine waschen.

Bei schönem Wetter kann das Haus auch nach draußen, aber natürlich ist das Stoffhaus hauptsächlich für drinnen gedacht. Es ist leicht und kann schnell an einen anderen Ort gestellt werden.

  • viele verschiedene Designs
  • verschiedene Größen für die meisten Hunderassen
  • leicht zu pflegen und zu waschen
  • Je nach Größe Ihres Hundes kann es in der kuscheligen Hütte recht warm werden

Deuba Hundehütte Hundehaus – Mit Terrasse

Eine Holzhütte mit zwei Etagen*. Wenn Ihr Liebling gerne erhöht sitzt, ist das definitiv eine Möglichkeit.

Unten gemütlich in einer Höhle liegen und von oben eine gute Übersicht. Die Hütte ist für innen und außen geeignet. Auch im Garten ein Hingucker

Hunde können die Treppe nehmen oder auch hochspringen. Die Hütte kommt als Bausatz und ist schnell zusammengebaut. Nur für kleine Hunde geeignet.

  • Terrasse mit Aussicht
  • Auch schön für den Garten
  • Einfach zusammenzubauen
  • Die große Tür lässt eine gute Belüftung zu

  • Nicht für große Hunde geeignet
  • Nicht für zwei mittelgroße Hunde gleichzeitig geeignet
  • Man riecht den Lack etwas

Was macht das perfekte Indoor-Hundehaus aus?

Die oben aufgeführten Hundehausmodelle wurden anhand von Faktoren ausgesucht, die ein perfektes Heim für Haustiere ausmachen. Lesen Sie, worauf Sie achten sollten, bevor Sie eine Indoor-Hundehütte kaufen.

Design

Wie der Name schon sagt, sind moderne Hundehütten in Innenräumen Teil Ihres Wohnraums. Hundebesitzer, die ihre Inneneinrichtung unbedingt aufeinander abgestimmt haben möchten, sollten eine ästhetisch ansprechende Design-Hundehütte wählen. Entweder dezent in neutralen Farben wie das Tipi-Zelt* oder in den verschiedensten bunten Varianten wie die HobbyDog Hundehütte*.

Gewicht und Transportierbarkeit

Hundehäuser für drinnen werden im Haus häufiger umgestellt, z.B. wenn Besuch kommt und Sie etwas umräumen müssen oder wenn Sie tagsüber vielleicht Ihren Hund mit ins Arbeitszimmer nehmen wollen. Kunststoff und Textilien sind sehr leicht. Auch bestimmte Holzarten wie Zeder sind einfach zu transportieren.

Sie können diese Hundehütten nicht nur einfacher umstellen, sondern auch einfacher pflegen. Achten Sie also beim Kauf darauf, ob sich die Materialien leicht abwischen lassen (wie der Hundeschrank*) oder Sie sie einfach waschen können (wie beim HobbyDog Haus*).

Platzsparend und funktional

Gewöhnliche Hundehütten sind groß, voluminös und nehmen viel Platz ein. Wenn Sie in einer Wohnung leben, in der der Platz begrenzt ist, müssen Sie auf Funktionalität achten. Besonders sinnvoll sind dann Hundehütten, die gleichzeitig als Möbelstücke dienen können. Man kann auf Ihnen sitzen, sie als Tisch oder als Ablage verwenden. Dazu gehören Petsfits-Hundehütte* und der Hundeschrank*.

Leicht zu pflegen

Um die Hygiene im Haus zu garantieren, sollte eine Indoor-Hundehütte immer einfach zu reinigen sein. Kissen und Stoffe der Hundehütte sollten einfach von anderen Materialien abzutrennen und geeignet für die Waschmaschine sein. Achten Sie also, ob Reißverschlüsse vorhanden sind, um den Bezug abzunehmen.

Die Hundehütten, die auch als Abstellfläche dienen sollen, müssen leicht abwaschbar und zu reinigen sein, ohne dass Sie die Hütte teilweise demontieren müssen.

Outdoor Vs. Indoor Hundehütten

Isolierung

Eine Isolierung ist erforderlich, um Ihr Haustier vor extremen Wetterbedingungen zu schützen. Es wird üblicherweise in Form von EPS-Schaum in die Paneele des Daches und der Wände eingebaut. Oft wird auch Styropor verwendet. Auf die Isolierung müssen Sie bei Indoor-Hütten nicht achten. Sie ist nicht erforderlich.

Wenn Sie Ihre Hundehütte auch ab und zu in den Garten mitnehmen wollen, achten Sie auf das Wetter. Es sollte nicht zu kalt, zu heiß oder zu nass sein, da ja keine Dämmung vorhanden ist. Wenn Sie aber einen Abend draußen mit Freunden verbringen wollen und Ihr Hund dabei sein soll, dann ist auch eine Indoor-Hundehütte bei gutem Wetter gar kein Problem.

Haltbarkeit

Die Mehrheit der Deutschen hält kleinere Hunderassen im Haus. Daher ist davon auszugehen, dass diese kleinen Hunde eher eine Hundehütte für drinnen benötigen, als eine wetterfeste Hütte draußen.

Natürlich sollten auch Indoor-Hundehütten einiges aushalten, aber sind nicht Kälte, Regen und Sonne ausgesetzt. Es ist also ein weiterer Pluspunkt, wenn die Hundehütte einiges aushält, aber im Haus zählen doch eher das Aussehen und das Design. Nach diesen Gesichtspunkten wurden die oben genannten Hundehütten auch ausgewählt.

Gewicht

Hundehütten im Freien sind schwerer, weil sie wetterfest und stabil sein müssen. Und Sie werden Sie kaum ständig umstellen. Im Haus sollten Hundehütten dagegen leicht sein und schnell umzustellen.

Wie wichtig ist es, eine Indoor-Hundehütte zu haben?

Sie haben viel darüber erfahren, worauf Sie bei einer Hundehütte für drinnen achten sollten. Aber es stellt sich die Frage, wofür brauchen Sie drinnen überhaupt eine? Und dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Ein schöner Ort zum Schlafen
  • Richtiges Hundetraining
  • Ein eigenes und sicheres Zuhause
  • Praktisch auf Reisen
  • Ein Platz zum Schlafen

Wussten Sie, dass das Schlafen Ihres Hundes in Ihrem Menschen-Bett gesundheitsschädlich sein kann? Gründe sind Allergien, Schlafstörungen – wenn der Hund sich ständig bewegt – und Übertragung von Krankheiten. Mit einem Indoor-Haus hat Ihr Hund ein eigenes Bett und keiner stört den anderen. Dann wird auch das Leben für einen Hundesitter einfacher, falls Sie mal einen brauchen. Oder die vorübergehende Unterbringung in einer Hunde-Pension.

Wenn Sie Ihren Hund ans Schlafen im Bett gewöhnt haben, wird er neben dem Trennungsschmerz auch noch sein übliches Schlafritual verlieren. Außerdem fühlen sich Hunde in Hundehäusern und Höhlen sicher.

Hundetraining

Ein Hundehaus in Innenräumen hilft dabei, Ihren Hund zu trainieren. Ihr Hund lernt, wo sein Platz ist. Das kann besonders hilfreich sein, wenn Besuch kommt. Wenn Ihr Hund zu aufdringlich wird und sie mit ihm bereits “Kistentraining” gemacht haben, schicken Sie ihn auf seinen Platz.

Privatsphäre des Hundes

Hunde sind sehr soziale Tiere, aber sie sind auch unabhängig. Ihre Haustiere benötigen Privatsphäre, und ein Hundehaus gibt ihnen diese.

Oder stellen Sie sich vor, es kommen kleine Kinder zu Besuch, die mit dem Hund herumtollen und ihn jagen. Irgendwann müssen Sie Ihrem Hund Ruhe gönnen, vor allem, wenn er das nicht gewohnt ist. Dafür ist eine Indoor-Hundehütte ideal.

Tragbare Hundehütten

Indoor-Hundehütten sind klein und können im Haus umgestellt werden. Sie sind auch praktisch, wenn Sie mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren. So weiß er gleich, wo sein Platz ist und das gibt ihm Sicherheit.

Viele tolle Ferienwohnungen, in denen auch Hunde erlaubt sind, bieten Ihnen Websites wie e-domizil*. Sie können gezielt nach Ferienwohnungen suchen, die Hunde erlauben.

Zusammenfassung

Jetzt haben Sie eine ziemlich gute Vorstellung, worauf Sie bei Indoor-Hundehütten achten sollten. Sie werden sicher eine finden, die ideal für Ihr Haustier und für Ihr Zuhause ist. Jedes Haustier ist anders und Sie kennen die Vorlieben und die Persönlichkeit Ihres Hundes am besten.

Und falls für Sie keine der oben ausführlich rezensierten Hundehütten dabei gewesen sein sollte, online bei Amazon* finden Sie viele weitere schöne und gute Indoor-Hundehütten*.

Wenn Sie auf mit * markierte Affiliate-Links klicken und dann etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch entstehen aber keine Mehrkosten für Sie.


Autorin Nina Schwarz: Nina ist mit Katzen und Hunden aufgewachsen. Die eigenen und „Urlaubshunde“. Einige Jahre hat sie auch ehrenamtlich als „Spaziergänger“ in einem Tierheim mitgeholfen. Sie liebt Tiere und freut sich, alles weiterzugeben, was sie über Hunde und Katzen gelernt hat.


Das könnte Sie auch interessieren:

Übelkeit beim Autofahren

Reisen soll Spaß machen! Aber natürlich nicht mit einem Hund neben Ihnen, der sich übergeben muss. So können Sie gegen Reisekrankheit vorbeugen.
Weiter lesen


Golden Retriever und Katze

Verstehen sich Golden Retriever mit Katzen?

Grundsätzlich gehören Golden Retriever zu einer Hunderasse, die sich gut mit Katzen vertragen können. Das klappt aber nicht automatisch, Sie müssen dafür einiges tun…
Weiter lesen