Können Siamkatzen allein gelassen werden?

Sehr viele zukünftige Katzenbesitzer kaufen sich einfach ein Tier, ohne auf die Besonderheiten der Katzenrasse zu achten. Gerade wenn es um die Frage des Alleinbleibens geht. Einige Rassen haben kein Problem damit, ein paar Stunden alleine zu bleiben. Eine Siamkatze kann allein gelassen werden, sollte aber nicht länger als 8 Stunden ohne Gesellschaft sein und im Idealfall noch weniger.

Siamkatzen sind eine sehr gesellige Rasse und können Anzeichen von Trennungsangst zeigen, wenn sie zu lange ohne Gesellschaft sind. Das sollten Sie beim Kauf einer Siamkatze unbedingt beachten.

Anzeige

Einige Leute kaufen eine Katze und stellen nach einigen Wochen fest, dass “Katzenmama” oder “Katzenpapa” sein nicht so einfach ist. Und oft nur, weil sie sich vorher nicht informiert haben und die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer neuen Katze nicht beachtet haben.

Hier der Test, ob eine Siamkatze die richtige Wahl für Sie wäre:

Wie lange können Sie eine Siamkatze alleine lassen?

Es ist schwierig und vielleicht nicht passend, einen genauen Zeitpunkt dafür zu bestimmen, da jede Katze individuell anders ist. Siamkatzen sollte jedoch nicht für längere Zeit allein gelassen werden. Wenn Sie einen 9-17-Uhr-Job haben, der bedeutet, dass Sie für diese Zeit (plus Pendeln) nicht zu Hause sind, ist dies sicherlich zu lang. Es gibt viele andere Katzenrassen, die besser zu Ihrem Lebensstil passen, z.B. ganz normale Hauskatzen

Wie lange können Sie Siamkatzen alleine lassen? Bereits nach wenigen Stunden kann eine einzelne Siamkatze Anzeichen von Trennungsangst zeigen. Bei Katzen, die länger alleine gelassen werden, kann dies zu gesundheitlichen Problemen führen. Daher sollten Sie Anzeichen von Trennungsangst nicht auf die leichte Schulter nehmen. Eine Siamkatze ist nicht die richtige Katze für Sie, wenn Sie nur ab und zu ein bisschen Gesellschaft nach der Arbeit möchten. Eine Siamkatze ist aber genau das Richtige für Sie, wenn Sie ein neues Mitglied für Ihre Familie suchen, mit dem Sie viel Zeit verbringen möchten. Denn Siamkatzen sind sehr anhänglich und gesprächig.

So machen Sie es Ihrer Katze einfacher

Wenn Sie das Haus unbedingt für ein paar Stunden täglich verlassen müssen, können Sie einige Dinge tun, die Ihrer Katze helfen, nicht gestresst zu reagieren. Siamkatze, wenn sie alleine sind, warten regelrecht darauf, dass Sie zurückkommen.

Die Katzenhöhle

Zuerst einmal sollte Ihre Katze genügend Spielsachen haben. Wenn Sie in Ihrem Haus den Luxus haben, können Sie Ihrer Katze sogar ein eigenes Spielzimmer gestalten. Es könnte eine Art Katzen-Abenteuerspielplatz sein. Viele Kratzbäume, Laufstege, Hängematten und Spielzeug.
Es gibt unglaublich viele Spielsachen für Katzen. Einen Eindruck, wie Sie Ihrer Katze etwas Gutes tun können, finden Sie z.B. in der Spielzeug-Bestseller-Liste von Amazon*.

Musik

Etwas, das viele Besitzer gelegentlich tun, ist, das Radio ziemlich leise zu stellen, wenn sie ausgehen müssen. Um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht sicher, ob es funktioniert, aber ich glaube, Katzen mögen ein konstantes Hintergrundgeräusch. Es ist nicht gerade ein Ersatz für Sie, aber es kann hilfreich sein, dass die Wohnung nicht absolut still ist. Machen Sie das Radio aber nur in einem Raum an. Falls Ihre Katze doch die Stille bevorzugt.

Ein Katzen-Begleiter

Bevor Sie sich eine Siamkatze – oder irgendeine andere Katze – kaufen, sollten Sie in Betracht ziehen, gleich zwei zu kaufen. Vor allem, wenn Sie wissen, dass Sie zumindest immer mal wieder die Katze längere Zeit alleine lassen müssen. Und wenn Sie einen Job haben, wo sie jeden Tag einige Stunden nicht zuhause sind, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, eine zweite Katze zu kaufen.

Am einfachsten ist dies, wenn Sie gleich ein zweites Kätzchen aus dem gleichen Wurf nehmen. So müssen Sie die Katzen nicht später aneinander gewöhnen. Durch einen Partner lassen sich viele Fehlverhalten einer einsamen Katze vermeiden.

Die Persönlichkeit von Siamkatzen

Die Siamkatze ist, wie Sie vielleicht bereits wissen, eine unglaublich gesellige Katzenrasse. Sie haben ihre eigenen Persönlichkeitsmerkmale, so etwas wie eine Kombination der besten Eigenschaften mehrerer Rassen. Die Siamkatzen lieben die Interaktion, egal ob mit Menschen oder mit anderen Katzen. Am liebsten mit Katzen ihrer eigenen Rasse. Je mehr desto besser.

Siamkatzen sind alles andere als faul, und vom Moment ihrer Geburt bis zum Ende ihrer Tage lieben sie es, zu spielen. Wenn sie diese Aufmerksamkeit und Abwechslung nicht täglich bekommen, werden sie krank. Ärzte berichten, dass Siamkatzen dann nicht mehr richtig schlafen oder aufhören, genug zu essen. Erst wenn sie sich wieder wohlfühlen, geht es ihnen besser. Deshalb, wie oben schon erwähnt, sollten Sie genug Spielzeug für Ihre Katze haben. Und Veränderungen am Körper und im Verhalten genau beobachten.

Außerdem sind Siamkatzen sehr laut. Sie sind bekannt und berüchtigt für Ihre Geräuschkulisse. Und das hört sich dann so an:

Siamkatzen jagen hinter allem her, das Sie werfen. Und manche Siamkatzen apportieren die Sachen auch und legen Sie Ihnen wieder vor die Füße. Wie kleine Hunde. Es gibt Siamkatzen, die Wasser lieben und gelegentlich ein Bad genießen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das rassetypisch ist oder einfach nur individuell.

Sind alle Katzen gleich?

Es sind nicht nur keine zwei Katzenrassen gleich, sondern auch keine zwei Katzen derselben Rasse! Es ist also schwierig zu verallgemeinern, aber einige Merkmale bleiben normalerweise innerhalb einer Rasse bestehen. Der wichtige Aspekt ist hier, dass einige Katzenrassen toleranter sind, allein gelassen zu werden als andere. Sie sehen die gleichen Unterschiede bei Hunden. Und sind wir mal ehrlich, auch bei Menschen. Es gibt Menschen, denen Alleinsein nichts ausmacht und so sehr gut klar kommen. Andere leiden unter Einsamkeit.

Die Siamkatze an sich ist eine Katzenrasse, die allgemein nicht unbedingt gut mit dem Alleinsein klar kommt. Aber Sie können die richtigen Voraussetzungen schaffen, die den Katzen hilft. Davon hängt vieles ab, auch wenn Sie sie nicht den ganzen Tag alleine lassen, sondern nur 3-4 Stunden am Tag. Auch da müssen Sie für Unterhaltung sorgen.

Unterscheidet sich die Siamkatze von anderen Katzen?

Fragen Sie einfach mal ihre Besitzer. Ja, die Siamesischen Katzen unterscheiden sich von anderen Katzen. Sie haben eine unverwechselbare Persönlichkeit, die sich teilweise von anderen Rassen unterscheidet. Es gibt auch andere Rassen, die gerne fangen spielen oder die generell sehr spielerisch veranlagt sind. Auch mögen einige Katzen Wasser. Aber keine andere Rasse vereinigt alles so wie die Siamkatze.

Das Leben mit Siamkatzen ist nicht immer einfach, das muss man ehrlicherweise sagen. Viele Rassen sind relativ pflegeleicht. Solange Sie sie füttern, sie einen schönen Ort zum Schlafen bekommen und ab und zu etwas spielen und schmusen reicht ihnen das. Ansonsten machen sie ihr eigenes Ding. Vor allem dann, wenn sie Freigänger sind. Die ältere Hauskatze meiner Mutter ist so. Sie ist und war nie wirklich verschmust. Mal etwas streicheln, OK. Aber auf dem Schoß sitzen und sich so richtig knuddeln lassen, ist nicht ihr Ding.

Das reicht Siamkatzen allerdings nicht aus. Ohne Beziehungen zu Menschen und idealerweise auch zu anderen Katzen, werden Siamkatzen schnell verhaltensauffällig.

Also ja – die Siamesen unterscheiden sich von anderen Katzen darin, dass sie unterschiedliche und meist höhere Anforderungen an ihre Besitzer stellen, als andere Katzen.

Wie unabhängig sind Siamkatzen?

Alle Katzen sind bis zu einem gewissen Grad unabhängig und einige mehr als andere, wie ja schon bei den Beispielen oben deutlich wurde. Der Unterschied zwischen Siamkatzen und vielen anderen Katzenrassen besteht nicht darin, dass sie nicht unabhängig sein können, sondern dass sie nicht unabhängig sein wollen.

Es gibt Menschen, die gehen mit Siamkatzen ohne Leine spazieren. Es gibt nicht viele Katzenrassen, bei denen dies überhaupt in Betracht gezogen werden könnte! Und wenn Ihnen das Risiko zu groß ist, dann können Sie Ihre Siamkatzen auch an eine Katzenleine gewöhnen. Maine Coons sind eine Mischung aus Wild- und Hauskatze. Wenn man die auf einen Spaziergang durch die Landschaft mitnehmen würde, ohne Leine, wären sie wahrscheinlich sofort weg. Ich glaube nicht, dass sie einem Menschen so folgen würden. Die Verlockungen der Landschaft wären zu groß.

Zusammenfassung: Können Siamkatzen alleine gelassen werden?

Hoffentlich sollte Ihnen klar sein, dass Siamkatzen keine Katzen sind, die für einen langen Zeitraum allein gelassen werden sollten. Es ist gut, dass Sie sich diesen Artikel bis zum Schluss durchgelesen haben, um sich zu informieren und Ihrer Katze das richtige Zuhause zu geben.

Natürlich können Sie nicht komplett umgehen, dass Sie auch mal mehrere Stunden nicht zuhause sind, aber jetzt wissen Sie ja, wie Sie Ihre Katze dann beschäftigen können. Und Sie wissen auch dass, wenn Sie aufgrund Ihrer Arbeit und Ihres Zeitplans den größten Teil des Tages nicht Zuhause sein werden, sollten Sie eine andere Katzenrasse in Betracht ziehen. Es gibt viele, die für Sie besser geeignet sind.

Wenn Sie jedoch wissen, dass Sie die meiste Zeit Zuhause sein werden, gibt es keine bessere Katze als die Siamkatze. Und Sie werden es sicherlich nicht bereuen, ihr ein schönes, langes und abwechslungsreiches Leben zu bieten!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Interessante Fakten über Siamkatzen

Bis 1939 war Thailand als Siam bekannt und dort entstanden die Royal Cats of Siam. Heute bezeichnen wir diese schöne Rasse als Siamkatzen.
Hier sind 16 weitere interessante Fakten über Siamkatzen.
Weiter lesen


20 Ideen: Maine Coon beschäftigen

Natürlich sind die Tipps in diesem Artikel für alle Katzenrassen geeignet. Mit einfachen Mitteln können Sie Ihre Katze gut beschäftigen. Und das muss gar nicht teuer sein. Mit wenigen Bastelfähigkeiten können Sie Katzenspielzeug selber machen.
Weiter lesen