So bringen Sie Ihren Beagle-Welpen dazu, die Nacht durchzuschlafen

Zunächst einmal “Herzlichen Glückwunsch”, dass Sie sich für einen Beagle-Welpen entschieden haben. Die Tage verlaufen wunderbar, mit Spielen, Schlafen und Toben. Aber Ihr Welpe will nachts einfach nicht schlafen und hält Sie und Ihre Familie auf Trab?

Beagle-Welpen sind es gewohnt, mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zu leben und zu schlafen. Eine Nacht an einem fremden Ort ohne die Geschwister und die Mutter des Welpen kann schwierig sein. Damit ein Beagle-Welpe aufhört zu heulen und die Nacht durchschlafen kann, muss er sich wohl fühlen. Dazu zählt menschliche Nähe. Überlegen Sie, ob Sie sich in den ersten Nächten neben Ihren Welpen setzen. Wenn möglich, schlafen Sie sogar ein paar Nächte neben ihm.

Anzeige

Wenn Ihr Welpe nachts trotzdem nicht schläft, müssen Sie die Schlafgewohnheiten Ihrem Welpen antrainieren. Hier ein paar Ideen, wie Sie einen festen Schlafrhythmus bei Ihrem Welpen etablieren.

Warum schläft Ihr Beagle-Welpe nachts nicht?

Zuerst einmal müssen Sie wissen, dass ein junger Beagle-Welpe genau wie ein kleines Baby ist, das immer nach Aufmerksamkeit sucht. Und wenn es ignoriert wird oder nicht bekommt, was es will, dann gibt es ganz schnell kleine Wutanfälle. Und wenn sie eben nachts gerade nicht müde sind, dann wollen sie aktiv sein, bellen und mit Ihnen spielen.

Ist das ungewöhnlich oder unnormal? Nein, Welpen schlafen eben auch am Tag sehr viel und sind dann nachts auch mal fit. Das ist eben wie bei Babys. Aber genau wie bei Babys lässt sich das bei Hunden ändern. Sie müssen Ihrem Welpen den Schlafrhythmus antrainieren. Sie müssen eine feste Routine entwickeln, in dem Spielen, Toben und Schlafen ihre festen Plätze haben.

Wie trainiere ich einen Beagle-Welpen, damit er nachts durchschläft?

Zuerst einmal müssen Sie wissen, dass Beagle intelligente Tiere sind und schnell begreifen, welche Aufgaben sie lösen sollen. Sie sollten einen Plan entwerfen und dabei berücksichtigen, dass Beagle nicht nur intelligent, sondern auch sehr sportlich sind. Sie benötigen viel Aufmerksamkeit, aber auch genug Schlaf, damit sie gesund groß werden. Hier ein paar Übungen und Tipps, wie Sie Ihren Welpen an einen stabilen Schlafrhythmus heranführen.



Überschüssige Energie abbauen

Beagles haben unglaublich viel Energie in sich, die sie normalerweise durch Springen, Laufen und Spielen abbauen. Am besten ist es, wenn sie diese Energie am Tag abbauen und nichts nachts. Machen Sie regelmäßig ausgiebige Spaziergänge (je nach Welpen-Alter entsprechend), auch gerne am späten Nachmittag. Wenn Sie einen Garten oder eine Hundewiese in der Nähe haben, werfen Sie Frisbees oder Bälle, um sie auszupowern. Bitte verwenden Sie spezielle Hunde-Frisbees*, damit sich Ihr Hund nicht das Maul verletzt. Außerdem schwimmen diese Frisbees. So spielen Sie Ihren Beagle müde und das sorgt nachts für einen guten Schlaf.

Führen Sie eine Schlafroutine ein

Wie andere Haustiere suchen auch Beagle Zuneigung und Gemütlichkeit. Sie müssen ein schönes bequemes Bett zur Verfügung stellen. Das Bett spielt eine wichtige Rolle, da Beagles es lieben, sich in einem beruhigenden Raum auszuruhen. Besonders Kisten sind beliebt, denn sie sind gemütlich und bieten Schutz. Lesen Sie auch: Die besten Indoor Hundehütten mit ausführlichen Bewertungen.

Dimmen Sie das Licht, wann immer Ihr Welpe schlafen soll. Sie können sogar leise klassische Musik im Hintergrund anmachen.

Beagle-Welpen wollen ihren Menschen gerne bei sich haben. Damit Ihr Welpe auch in seiner Schlafbox Ihre Anwesenheit verspürt, sollten Sie eines Ihrer getragenen Kleiderstücke in die Schlafbox geben.

Wundern Sie sich übrigens nicht, wenn Ihr Beagle-Welpe nachts zuckt und zappelt obwohl er schläft. Beagle haben anscheinend abenteuerliche Träume und bewegen Maul und Pfoten. Kein Grund zur Besorgnis also.


Machen Sie Ihren Welpen zu einem Teil Ihrer Familie

Die Interaktion der ganzen Familie mit Ihrem Beagle-Welpen macht ihn glücklich und stärkt die Bindung. Wenn Ihr Welpe geliebt wird und Aufmerksamkeit bekommt, macht ihn das entspannter. Denn aus seiner Sicht, wurde er aus seiner Familie herausgerissen. Und ein entspannter Beagle schläft definitiv besser als ein verunsicherter Welpe.

Kauen macht glücklich

Kauen ist eine Möglichkeit, die Ihren Welpen beruhigt. Wenn Sie einen jungen Beagle-Welpen zu sich nach Hause geholt haben, ist es wichtig, dass Sie sich um ihn kümmern, während er zahnt. Wenn Sie ihm etwas zum Kauen geben, wird es die Schmerzen lindern und ihn beschäftigen. Dazu eignen sich unter anderem Knochen, Hunde-Kekse oder ein Spielzeug. Holen Sie sich auf jeden Fall ein nicht quietschendes (!) Spielzeug und legen Sie es in seine Schlafbox. Für eine gute Auswahl sorgt das 4-teilige Kau-Set zum Zahnen und Kauen*. Geben Sie ihm das Kauspielzeug bevor er abends zu Bett geht. Selbst wenn er zwischendrin aufwacht, kann er darauf herumkauen und sich selbst beschäftigen.

Gemütliches Ambiente

Sie sollten sich Mühe geben, den richtigen Schlafplatz für Ihren Beagle-Welpen zu finden. Der Platz sollte in Ihrer Nähe sein, und natürlich muss er gemütlich sein. Kaufen Sie für Ihren Familienzuwachs ein gemütliches Kissen und eine kuschelige Decke. Dann bekommen Sie auch kein schlechtes Gewissen, dass Ihr eigenes Bett für den Welpen Tabu ist.

Nächtliche Pinkelpausen

Wenn Ihr Welpe drinnen schläft braucht er gerade anfangs ein bis drei Pinkelpausen in der Nacht. Welpen können noch nicht so lange anhalten und müssen sich alle paar Stunden erleichtern.

Und natürlich schlafen sie auch nicht gerne in einer Schlafkiste in die sie aus lauter Not hinein gemacht haben.

Es ist also sehr wichtig, dass Sie Ihren Welpen nachts kurz nach draußen bringen. Wenn Sie einen eigenen Garten haben, ist das natürlich perfekt. Ein zwei Monate alter Welpe kann 2-3 Stunden anhalten. Aber die Töpfchenpausen müssen sein. Gehen Sie ruhig und ohne viel Aufregung mit ihm raus, lassen Sie ihn sein Geschäft machen und bringen Sie ihn sofort wieder in die Schlafbox.



Ganz wichtig! Während der Pinkelpausen sollten Sie nicht spielen, kuscheln oder dem Welpen viel Aufmerksamkeit schenken. Denn dann ist er ganz aufgedreht und will wach bleiben. Sie müssen ihm klar machen, dass diese Pausen nur für sein Geschäft sind.

Machen Sie die Indoor-Hundehütte “welpenfreundlich”

Ein ruhiger, guter Schlaf ist nur möglich, wenn Sie ein ruhiges Bett schaffen. Kaufen Sie eine gaaaanz weiche Decke, z.B. die von Allisandro* oder von LeerKing*. Fügen Sie dann noch das Kau-Spielzeug dazu und Ihr Welpe wird sich wohl fühlen, denn Geborgenheit ist wichtig.

Lesen Sie auch: Die besten Indoor Hundehütten

Füttern Sie Ihren Welpen nach einem festen Zeitplan

Sie müssen die Mahlzeiten Ihres Hundes im Voraus planen und sicherstellen, dass diese eingehalten werden. An den Essenszeiten orientieren sich auch die Ruhezeiten. Und wenn Sie der Routine folgen, weiß Ihr Beagle auch genau, wann Ruhe- und Schlafenszeit ist.

Dabei müssen Sie wissen, dass ca. 10-30 Minuten nach dem Füttern Hunde ihr Geschäft machen müssen. Je jünger, desto schneller nach dem Essen müssen sie raus.

Ihr Welpe will einfach nur Aufmerksamkeit

Beagle-Welpen sind die größten Aufmerksamkeits-Sucher, die es gibt. Und Beagle, die zur Jagd gezüchtet wurden, haben viel Energie. Sie müssen mehrmals am Tag mit ihnen spielen und sie auspowern, denn sonst müssen sie ihre Energie später bei Ihnen Zuhause oder gar nachts loswerden.

Nutzen Sie die Gier nach Leckerli

Beagle essen und naschen gerne. Und daher neigen sie zu Übergewicht, wenn sie nicht regelmäßige Bewegung bekommen. Aber diese Lust auf Leckerli hilft auch, sie ins Bett zu bekommen. Legen Sie einen kleinen Leckerbissen auf ihr Bett. Dazu noch ein paar Spielsachen und so bekommen Sie Ihren Beagle-Welpen (und auch erwachsene Beagle) in die Schlafbox.

Außerdem sind Beagle intelligent und dickköpfig. Nur Lob und Zuneigung bringt sie dazu, für Sie etwas zu tun. Schimpfen Sie Ihren Hund nicht aus, wenn er etwas falsch macht. Das versteht er nicht. Zeigen Sie ihm mit Leckerli, was sie wollen und loben und belohnen Sie ihn.

Also loben und geben Sie Ihrem Beagle auch am Morgen ein Leckerli, wenn er nachts brav gewesen ist. So etablieren Sie die Routine und geben klare Signale, was Sie wollen.

Fazit

Auch wenn Ihr junger Beagle-Welpe am Anfang, wie jedes Baby, öfters nachts wach ist. Mit Training und Routine bekommen Sie ihn ganz schnell dazu, nachts zu schlafen, bzw. sich mit seinem Spielzeug etwas zu beschäftigen. Es gibt auch Beagle, wie der von einer Bekannten, der nachts dennoch wach ist und die ganze Küche und den Flur untersucht. Eine Nachtkamera hat ihn enttarnt. Aber er ist nicht laut und macht Unsinn. Er läuft einfach mehrmals in der Nacht alles ab und schnüffelt. Dann geht er wieder auf seinen Platz. Er hat gelernt, dass nachts Ruhe zu herrschen hat, auch wenn er wach ist. Dafür wird er morgens mit Leckerli und toben belohnt.

Wenn Sie auf mit * markierte Affiliate-Links klicken und dann etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch entstehen aber keine Mehrkosten für Sie.

Das könnte Sie auch interessieren:

Boris Zhitkkov, 123 rf

Dürfen Beagles Treppen steigen?

Beagles können bei guter Gesundheit Treppen ohne Probleme hoch und runter gehen. Sie können Probleme mit dem Treppensteigen bekommen, wenn sie älter sind oder Verletzungen haben, die sie daran hindern könnten, sich richtig zu bewegen.
Weiter lesen


Sind Beagle geeignet für eine Wohnungshaltung?

Beagles können in kleineren Wohnungen leben, aber nur dann, wenn Sie bereit sind, viel mit Ihrem Hund spazieren zu gehen und ihn auch in der Wohnung durch Spiele und Spielzeug zu beschäftigen.
Weiter lesen

  • 1
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    4
    Shares
  • 1
    Share