Top 14 Hilfsmittel, die jeder Hundebesitzer nutzen sollte

– Tolle Weihnachtsgeschenke für Hundebesitzer –

Boris Zhitkkov, 123 rf

Boris Zhitkkov, 123rf

Es wundert mich immer wieder, dass einige Hundebesitzer sich manchmal das Leben schwer machen, weil sie einige essentielle Dinge nicht besitzen oder sie gar nicht kennen.

Einige Dinge und kleine Helferlein sind natürlich selbstverständlich, wie eine robuste Leine oder ID-Marken mit Kontaktnummer des Besitzers. Aber wichtige Dinge wie Autositze für Hunde, Fell-Pflegetücher oder lange Schleppleinen sind vielen nicht geläufig, dabei können sie sehr praktisch sein.

Und wenn Sie einen inkontinenten Hund haben, sollten Sie den Unterschied zwischen Bauchbändern und Hundewindeln kennen, um sich und Ihrem Hund das Leben leichter zu machen.

Anzeige

Hier die hilfreichsten Hunde-Accessoires. Übrigens auch immer Ideen, was Sie einem Hundebesitzer zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken können.

1. Hundemarke mit Adresse

Setzen Sie diese ganz oben auf Ihre Liste. Selbst wenn Ihr Hund einen Mikrochip hat, können diese Hundemarken mit Namen und Kontaktdaten ihren Hund am schnellsten zu Ihnen zurückbringen. Die Personen, die Ihren Hund finden, müssen nicht erst einen Tierarzt suchen, der den Mikrochip auslesen kann. Sie können entweder die Informationen direkt auf die Hundemarke gravieren* oder Sie kaufen wasserfeste Adressanhänger-Hülsen* , in denen Sie einen kleinen Zettel unterbringen können.

2. Erste-Hilfe-Set für Hunde

Besonders wenn Sie viel unterwegs sind oder auch einen kleinen Tollpatsch Zuhause haben, ein Erste-Hilfe-Set* mit Verbandsmaterial, Verbandszeug, Pinzette, Handschuhe, Maulschlaufe und Zeckenzange ist hilfreich. So können Sie die häufigsten kleinen Unfälle sofort behandeln.

3. Zecken- und Flohschutz

Ebenfalls ein Muss für alle Hundebesitzer. Flöhe und Zecken “sammeln” Hunde nicht nur bei Spaziergängen im Wald auf. Sie können auch in Ihrem Garten sein oder sogar ins Haus krabbeln. Achten Sie darauf, dass Sie das richtige Mittel für das Gewicht / die Größe Ihres Hundes kaufen. Es gibt Mittel für Hunde bis 15 kg* und Mittel für größere Hunde*.

4. Fell-Pflegetücher

Keine Zeit für ein komplettes Bad? Oder Sie müssen die Pfoten säubern bevor Ihr Hund den ganzen Dreck in der Wohnung verteilt? Diese Pflege- und Wischtücher sind praktisch. Sie können Schmutz und andere unangenehm riechende Dinge einfach aus dem Fell und von den Pfoten abwischen. Pogi’s Pflegetücher* haben nur natürliche Inhaltsstoffe, sind extra groß (20 x 23 cm) und biologisch abbaubar.

5. Geruchs- und Fleckenentferner als Spray

Geruchsneutralisierer können manchmal kleine Wunder bewirken. Sie helfen dabei, hartnäckige Uringerüche von nahezu jedem Ort zu entfernen. Und sie entfernen auch darunter liegenden Pheromone, die Hunde dazu veranlassen, immer wieder die gleiche Stelle zu markieren. Die beliebtesten Mittel in Deutschland sind der Geruchsentferner von Extreme* und das Bactador Geruchsentferner-Spray*.

6. Schleppleine

Schleppleinen sind besonders zum Trainieren geeignet. Ihr Hund kann sich auf Distanz begeben und Sie haben dennoch die Kontrolle. Besonders beim Rückruftraining ist eine Schleppleine praktisch. Es gibt Schleppleinen aus den unterschiedlichsten Materialien. Ich empfehle die aus Biothane. Die sind besonders robust und saugen sich nicht mit Wasser voll. Daher werden sie beim Spaziergang nicht schwerer und das Material ist einfach zu reinigen.

Achten Sie darauf Schleppleinen nur im Zusammenhang mit einem gut sitzenden Geschirr zu verwenden. Und kaufen Sie die Leine, die zum Gewicht Ihres Hundes passt. Viele Leinen gibt es übrigens in fast 30 Farben.

Biothane Schleppleine für Hunde bis 15 kg*
Biothane Schleppleine für Hunde von 15 bis 25 kg*
Biothane Schleppleine für Hunde von 25 bis 35 kg*
Biothane Schleppleine für Hunde ab 35 kg*

7. Hundesitz fürs Auto

Ihr Hund sollte im Auto genauso gesichert werden, wie andere Mitfahrer, denn Sie wollen nicht, dass sich Ihr Hund bei einer scharfen Bremsung verletzet. Außerdem werden so auch Ihre Sitze im Auto geschützt und geschont. Hundesitze sind heute leicht und einfach zu montieren. Kleinere und mittlere Hunde können einem gepolsterten Sitz transportiert werden, z.B. im Toozey Autositz*. Bei größeren Hunden können Sie eine gepolsterte und gesicherte Hundedecke auf dem Rücksitz* auslegen und befestigen.

8. Hunde-Windeln für Hündinnen

Ältere Hündinnen oder Hunde, die einen Unfall hatten, leiden zeitweise an Inkontinenz. Und dann kann in der eigenen Wohnung oder bei Besuchen bei Freunden und Familie so eine Windel eine große Hilfe sein. Achten Sie darauf, dass Sie die Windeln in der richtigen Größe kaufen. Sie können Einweg-Windeln* verwenden oder waschbare Windeln in den verschiedensten Farben*.

9. Hunde-Windeln für Rüden (Bauchbänder)

Gleiche Funktion wie für die Mädels, aber diese “Bauchbinden” sind für die männliche Anatomie optimiert. Auch hier haben Sie die Wahl zwischen Einweg-Windeln* oder der waschbaren Variante*.

10. Spaß beim Training mit dem Kong

So macht Training Spaß. Der Kong* kann mit Leckerlis befüllt werden. Durch seine ungleichmäßige Form hüpft er unvorhersehbar und ist daher besonders gut für Apportierspiele geeignet.

11. Hundekotbeutel

Davon sollten Sie auf jeden Fall immer genug Zuhause haben, denn sonst könnte es teuer werden, wenn man Sie erwischt. Viele Angebote z.B. die von Pro Hund* beinhalten auch hübsche Beutelspender. Achten Sie darauf, dass die Plastiktüten biologisch abbaubar sind. Der Umwelt zuliebe. Es gibt die unterschiedlichsten Größen und Farben. Eine Übersicht der gängigen Hundekotbeutel* finden Sie z.B. bei Amazon.

12. Hygiene-Unterlagen

Egal, ob Sie einen Welpen trainieren oder einen Senior mit einer überaktiven Blase haben, diese Hygien-Unterlagen* können Ihren Teppich retten.

13. Futterbeutel

Für das Training unterwegs. So haben Sie die Leckerli schnell griffbereit. Außerdem bieten die meisten Modelle wie der von PetRoom* auch noch Platz für Kotbeutel und Handy. Etwas edler ist der Futterbeutel von PiuPet in Filzoptik*.

14. Bürsten-Handschuhe

Schnell mal ein paar lose Haare aus dem Fell bürsten bevor sie sich auf Teppichen und Sofas breit machen. Mit einem Bürsten-Handschuh* können Sie Ihren Hund verwöhnen und streicheln und gleichzeitig etwas für die Sauberkeit in Ihrem Haus tun. Viele Handschuhe haben eine weitere Fläche, mit der Sie Sofas von Haaren befreien können.

Mit diesen kleinen Helferlein können Sie Ihren Alltag mit Hund erheblich erleichtern.

Wenn Sie auf mit * markierte Affiliate-Links klicken und dann etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch entstehen aber keine Mehrkosten für Sie.

Das könnte Sie auch interessieren:

4 selbstgemachte Hunde-Spiele für Zuhause, die Spaß machen

Trainingsspiele für Hunde sind bei weitem eine der besten Möglichkeiten, Ihren Hund für Aktivitäten im Haus zu begeistern. Darüber hinaus bieten sie eine großartige Möglichkeit, Ihren Hund zu ermutigen, auf spielerische Weise etwas zu lernen.
Weiter lesen


Übelkeit beim Autofahren

Reisen soll Spaß machen!
Aber nicht mit einem Hund neben Ihnen, der sich übergeben muss. In diesem Artikel bekommen Sie Tipps, wie Sie reisekranken erwachsenen Hunden helfen können und was Sie tun können, damit Welpen erst gar keine Reisekrankheit entwickeln.
Weiter lesen

  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares
  • 2
    Shares